Saisonthema: "t-u-b-e reloaded"

Haben Sie schon mal die Orgel im Passauer Stephansdom gehört? Mit ihren fünf räumlich voneinander getrennten Orgel-Werken (darunter die "Fernorgel", die auf dem Dachboden des Domes installiert ist!), kann dieses gigantische Instrument mit seinen 17.774 Pfeifen die Zuhörenden mit Orgelklängen aus den verschiedensten Richtungen wahrlich "umspülen". Auch in der experimentellen elektroakustischen Musik war und ist die Gestaltung von Klang im Raum ein wichtiges künstlerisches Anliegen.

Neu ist allerdings, dass sich in den letzten Jahren mit der DVD ein Massenmedium durchsetzen konnte, das die mehrkanalige, räumliche Abbildung klanglicher Ereignisse ins heimische Wohnzimmer bringen kann. Zwar findet man einen solchen Mehrkanalton bisher meist nur bei Spielfilmen, aber natürlich ist diese Technik auch in der Lage, experimentelle Raumklänge auf standardisierte Weise abzubilden.

Hier will die Arbeit der t-u-b-e erneut innovativ ansetzen: Sieben Künstler, die bereits in der t-u-b-e mit ihren experimentellen Raumklang Performances besonders aufgefallen sind, werden in dieser Saison erneut eingeladen, um zusammen mit dem Publikum die weltweit erste, mehrkanalige DVD-Produktion mit experimenteller elektroakustischer Live-Musik einzuspielen. Sieben spannende Live-Abende erwarten Sie, bei denen in höchster Konzentration an neuen, ungehörten musikalischen und klanglichen Raum-Ereignissen gearbeitet wird. Das Ergebnis: Eine im Frühjahr 2004 erscheinende DVD, mit der, auf der heimischen 5.1 Surround-Anlage abgespielt, diese sieben Abende höchst sinnlich und aufregend auf eine akustisch bisher noch nicht dagewesene Weise nachvollzogen werden können.

Mit dieser künstlerisch und technisch höchst anspruchsvollen Produktion, will die t-u-b-e ihrem Anspruch, sowohl im Sinne der künstlerischen Förderung zu wirken, als auch eine Plattform zur Vermittlung extremer künstlerisch-musikalischer und medientechnischer Positionen bereit zu stellen, weiter gerecht werden.