Programmvorschau Mai 01
 

Dienstag, 01. Mai 2001, 20.30 Uhr
 

Die Bibel - Das Buch Ijob
Hiob
Gelesen von Immo Kroneberg, Michael Krüger, Max Volkert Martens, CD-Einspielung
Fortsetzung der Reihe „Die Bibel.“. Eine Hörbuchedition des Hörverlags.
 

Mittwoch, 02. Mai 2001, 20.30 Uhr

Die Bibel - Das Buch der Preisungen
Psalmen
Gelesen von Maren Kroymann, CD-Einspielung
Fortsetzung der Reihe „Die Bibel.“. Eine Hörbuchedition des Hörverlags.
 

Samstag, 05. Mai 2001, 20 Uhr

Lange Nacht der Musik
„Schnitt“
von Frank Niehusmann
CD-Einspielung

Frank Niehusmann sammelt seit Jahren Klänge und Geräusche unterschiedlichster Art. In seinem neuesten Konzert-Projekt sind Ausschnitte dieses Klang-Archivs zu hören. Wie ein DJ mixt Nie-husmann Schnitte, Fragmente und Passagen in einen Kreislauf, wodurch ein dichtes, rhythmi-sches Geflecht von bislang selten gehörten Klang-Schnitten und Geräusch-Kombinationen ent-steht. Der Original-Sound der Trommler auf dem Markt von Marrakesch steht dabei gleichberech-tigt neben dem Basston der Bochumer Präzisionsfräse und synthetischen Frequenzmodulationen (... und Dudelsackspielern, Delfinen, lachenden Kleinkindern, Regentropfen, Dieselmotoren und und und ...).
Die in der t-u-b-e zu hörende 8-Kanal-Produktion wurde von Frank Niehusmann und Jörg Stelkens nach der Live-Performance von Niehusmann vom 17.1.2001 produziert. Zur Langen Nacht der Musik ist das Publikum zu diesem einzigartigen Raum-Klangerlebnis eingeladen. Jörg Stelkens (Produzent und Kurator der t-u-b-e) steht an diesem Abend zwischen 20.00 und 22.00 Uhr für Fra-gen zur Verfügung.
 

Montag, 07. Mai 2001, 20.30 Uhr

Random Structure Generators - Hörstücke von Tilman Küntzel
CD-Einspielung

Tilman Küntzel hat im März dieses Jahres seine „Bodenarbeit: Lichtintervalle als Strukturgenerato-ren“ in der t-u-b-e präsentiert. Jetzt gibt es die Gelegenheit, verschiedene Hörstücke dieses Künst-lers kennenzulernen. Tilman Küntzel studierte Freie Kunst an der Kunsthochschule Hamburg und beschäftigt sich seither mit der Synästhesie von Hören und Sehen, also der Wechselbeziehung der audiovisuellen Wahrnehmung. Er realisierte bereits in Kanada, Budapest, Indien (Goethe Institute) und verschiedenen Orten Zentraleuropas audiovisuelle Installationen und stellte in Deutschland u.a. in der Kunsthalle Baden-Baden, Produzentengalerie Kassel und Kunstvereinen aus.
1992 Preisträger Forum Junger Kunst
1993 DAAD Stipendium Kalifornien
1998 Stipendium der Akademie Schloss Solitude
1999 EMARE Stipendium Budapest (European Media Artist Residency Exchange)
2001 Stipendium Schloß Bleckede, Niedersachsen

Filigran Transformation (4,26 min.)
Arrangement aus rhythmischen Phrasen generiert durch das Lichtobjekt WEIHNACHTSSTERN in dem drei Lichterketten separat durch jeweils einen wärmeempfindlichen bi-Metal Mechanismus geschaltet werden. Die dadurch entstehenden Intervalle, durch piezoelektrische Signalgeber sind hörbar gemacht, wurden aufgenommen, durch Synthesizer verfremdet und zu dem Hörstück ar-rangiert.
Industrial (5,29 min.)
Rhythmen die durch die Lichtobjekte ROSEN generiert werden. Jedes dieser Objekte generiert die eigenen Leuchtintervalle durch einen wärmeempfindlichen bi-Metal Schalter. Über ein Interface werden die dadurch entstehenden aleatorischen Rhythmen hörbar gemacht. Durch Stromschwan-kungen die sich durch das ein- und ausschalten ergeben werden Klangmodulationen generiert. Der Komposition liegen Klangfragmente von alten mechanischen Webstühlen einer Textilfarik aus Lodz, Polen zugrunde.
Drops (10,55 min.)
Arrangement aus rhythmischen Phrasen die sich ergeben, wenn eine Plattenspielernadel am Ende einer Schallplatte repetiert. 100 solcher Aufnahmen sind hier verwendet, durch die Synthezise-reinstellung DROBS transformiert und zu dem Hörstück arrangiert.
Whistling (4,58 min.)
Fragmente von Vogelstimmenimitationen (vom Autor gepfiffen) sind hier zu dem Hörstück DAS PFEIFEN IM WALDE arrangiert.
Percussion (2,06 min.)
Wie in dem Stück INDUSTRIAL generieren hier die Lichtobjekte ROSEN Rhythmen, die durch Klangbilder percussiver Instrumente hörbar gemacht sind. Um die Aleatorik dieser Strukturgenera-toren zu verdeutlichen, kommen hier nur drei Lichtobjekte zum Einsatz, die jeweils ein Klangbild auslösen und generieren.
Cymbal (1,35 min.)
Wie in dem vorherigem Stück generieren hier drei Lichtobjekte ROSEN die Klänge. Es handelt sich um das Klangbild einer ZIMBEL, welches durch die Lichtobjekte abgerufen und modelliert wird.
 

08. – 11. Mai 2001, jeweils 20.30 Uhr

Random Structure Generators - Hörstücke von Tilmann Küntzel
CD-Einspielung
Siehe Programminformationen am 07.05.01

Donnerstag, 17. Mai 2001, 20 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
8-Kanal-Produktion
Basierend auf einem Projekt, das der Komponist Franz Martin Olbrisch für die Donaueschinger Musiktage 1992 entwarf, und welches dort über einen regionalen Radiosender als 48-stündiges Event gesendet wurde, entsteht nun für die t-u-b-e eine überarbeitete konzertante Fassung. An-satzpunkt der Arbeit ist die Reflexion über die vom Kulturbetrieb ritualisierten Rezeptionspraktiken und den daraus resultierenden Gepflogenheiten. Nach einem kurzen Vortrag wird eine Zusammen-fassung des Projekts präsentiert. Danach besteht die Möglichkeit zu einer Diskussion.
In den folgenden Tagen werden Ausschnitte aus dem Projekt als konzertante Version eingespielt.
 

Freitag,18. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
studi & speaker
Das Abwesende zum Sprechen bringen
Kanon à 11 Erinnerungen
8-Kanal-Produktion
 

Samstag, 19. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
Schichtwechsel
...zwischen ihnen war ein Spalt...
8-Kanal-Produktion
 

Sonntag, 20. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
Kanon à 7
Saitenwechsel
Zeitquant
8-Kanal-Produktion
 
 

Montag, 21. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
beat
Studio
Gravitation
8-Kanal-Produktion
 

Dienstag, 22. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
and some tape runs on in silencs
8-Kanal-Produktion
 

Mittwoch, 23. Mai 2001, 20.30 Uhr

„Das Abwesende zum Sprechen bringen“
von Franz Martin Olbrisch
Bimmelfunk some people like cupcakes only
velvet noise
8-Kanal-Produktion
 
 

ACHTUNG!
Die folgenden Termine haben sich verändert:

 24. Mai 2001 - 28. MAI 2001
Umbaupause
 

Dienstag, 29. Mai 2001, 20.30 Uhr

DIGITAL MUSIC DIGITAL
Computer Music Currents, New Computer Music
Edition: WERGO Schallplatten GmbH
Mehr als 50 Komponisten/innen aus 13 verschiedenen Ländern trugen zu diesem weltweit ersten Kompendium zeitgenössischer Kompositionen bei. Im April 2001 wurde der erste Teil der DIGITAL MUSIC DIGITAL-Reihe, bei der der Schwerpunkt auf Portraits einzelner Komponisten, präsentiert. Sie gewährt einen erstmaligen Einblick in die diversen Möglichkeiten der Arbeit mit dem Computer. Im Mai und Juni werden alle Komponisten der Reihe COMPUTER MUSIC CURRENTS vorgestellt. Jede CD entstand thematisch gebunden unter der Beteiligung mehrerer Komponisten. Computer Music Currents eignet sich hervorragend zum Kennenlernen dieser Musik und vermittelt eine inter-nationale Übersicht .

Computer Music Currents 1
Ausschnitte aus dem ersten Kompendium zeitgenössischer Kompositionen.
Alain Savouret: Don Quixotte Corporation
Christer Lindwall: Points
Daniel V. Oppenheim: Round the Corners of Purgatory
Edition: WERGO Schallplatten GmbH
CD-Einspielung
 

Mittwoch, 30. Mai 2001, 20.30 Uhr

Computer Music Currents 2
Ausschnitte aus dem ersten Kompendium zeitgenössischer Kompositionen.
Mario Davidovsky: Synchronisms No. 9
Gottfried Michael: Three Asko Pieces
Denis Lorrain: … black it stood as night
Emmanuel Ghent: Phosphones
Daniel Arfib: Le Souffle du Doux
Loren Rush: A Little Traveling Music
Edition: WERGO Schallplatten GmbH
CD-Einspielung
 

Donnerstag, 31. Mai 2001, 20.30 Uhr

Computer Music Currents 3
Ausschnitte aus dem ersten Kompendium zeitgenössischer Kompositionen.
François Bayle: Le Sommeil d´Euclide
Richard Karpen: Eclipse
William Schottstaedt: Leviathan
Johannes Goebel: Vom Übersetzen über den Fluss
Edition: WERGO Schallplatten GmbH
CD-Einspielung

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Programmänderungen vorbehalten.